Kursangebote >> Kursbereiche >> Qualifikation für das Arbeisleben - IT >> Führung und Management

Seite 1 von 2

Nicht alle, die zukünftig ausbilden wollen, müssen an der schriftlichen Ausbilder-Eignungsprüfung teilnehmen.
Absolventen der IHK-Fortbildungsprüfungen zum
- Bankfachwirt/-in
- Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen
- Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen
- Handelsfachwirt/-in
- Industriefachwirt/-in
- Immobilienfachwirt/-in
- Tourismusfachwirt/-in
- Technische(r) Fachwirt/-in
- Versicherungsfachwirt/-in
- Verkehrsfachwirt/-in
- Wirtschaftsfachwirt/-in
sind gemäß deren Prüfungsverordnungen von dem schriftlichen Teil der Ausbilder-Eignungsprüfung befreit. Eine Befreiung von der praktischen Prüfung, die aus einer Unterweisung von Auszubildenden besteht, ist nicht möglich. An sechs Abenden werden Sie auf die praktische Prüfung vorbereitet.
Sie können sich ab sofort unverbindlich in eine Interessentenliste eintragen lassen! Der Kurs startet nach Absprache voraussichtlich im Juni 2019.

Anmeldung möglich Steuerrecht für Freiberufler/-innen und Dozent/-innen

(Papenburg, ab Do., 19.9., 18.00 Uhr )

Sie arbeiten freiberuflich oder als Dozent/-in mit Herzblut und das Themenfeld Steuern liegt Ihnen fern? Doch es ist ein wichtiger Aspekt auch für Sie. In dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die einkommenssteuerlichen und umsatzsteuerlichen Grundlagen zur Besteuerung.
Fragen sowie ein lebhafter Austausch sind herzlich willkommen!
Der Kurs findet an zwei Abenden am 19.09. und 26.09.2019 statt.

freie Plätze Digitalisierung in der Personalverwaltung

(Papenburg, ab Fr., 29.11., 9.00 Uhr )

Zielgruppe: Personalreferent/-innen, Mitarbeiter/-innen in der Personalverwaltung, Assistenz der Geschäftsführung
Seminarziel: Optimale Nutzung oder Einführung einer digitalen Personalakte, rechtssichere Aktenverwaltung, Datenschutz, Einsichtsrechte und Aufbewahrungsfristen.
Inhalte:
1. Was ist bei der Führung und Umstellung einer digitalen Personalakte zu beachten?
- Best Practice beim Führen der digitalen Personalakte
- Welche Vorarbeiten sind bei der Umstellung notwendig und sinnvoll
- Auf was muss ich achten bei der Umstellung und wie finde ich den passenden Anbieter für mein Unternehmen?
2. Wie sieht die passende Struktur einer Personalakte aus?
- Wie strukturiere ich meine Personalakte nach dem neuesten Stand
- Was ist der Unterschied zwischen der Struktur einer händischen gegenüber einer digitalen Personalakte?
- Welche Unterlagen gehören in die Akte und welche gehören in Ordner?
3. Wer darf alles in die Akte Einsicht nehmen und wie halte ich den Datenschutz ein?
- Dürfen Arbeitnehmer/-innen, Betriebsrät/-innen und Führungskräfte jederzeit in die Personalakte schauen?
- Welche Informationen fallen unter den Datenschutz?
- Was darf ich speichern und bearbeiten und was nicht?
4. Wie halte ich die Aufbewahrungsfristen ein?
- Für welche Unterlagen gelten die Aufbewahrungsfristen?
- Wann kann ich mich von Unterlagen trennen?

freie Plätze Ausbildung der Ausbilder (IHK) - Vorankündigung -

(Papenburg, ab Mo., 25.5., 19.00 Uhr )

In diesem Lehrgang wird das erforderliche Wissen zur Gestaltung einer systematischen und zielorientierten betrieblichen Ausbildung vermittelt. Als zukünftige/r Ausbilder/-in zeichnen Sie sich durch fachliches Können, erzieherisches Geschick und didaktisch-methodische Kenntnisse aus. Sie werden hier auf Ihre neue Rolle als Ausbilder/-in im Rahmen einer handlungsorientierten Berufsausbildung vorbereitet. Die berufs- und arbeitspädagogische Eignung umfasst die Kompetenz zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung in den Handlungsfeldern:
1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
3. Ausbildung durchführen und
4. Ausbildung abschließen.
Die Ausbildereignungsprüfung ist Voraussetzung zur Einstellung von Auszubildenden.

Anmeldung möglich Führungsstärke entwickeln mit dem Pferd als Co-Trainer

(Papenburg, ab Sa., 28.9., 9.00 Uhr )

Es gibt viele Methoden, um die eigene Führungsstärke zu entwickeln. In den seltensten Fällen sind jedoch die theoretische Vermittlung und die praktische Anwendung im Berufsalltag deckungsgleich. Einen natürlichen Weg zu wirksamer Führung zeigt uns das außergewöhnliche Training mit Pferden auf. Sie verkörpern die Spannung zwischen Außeneinflüsse und innerer Motivation, Aufgaben zielorientiert umzusetzen. Pferde sind Meister der nonverbalen Kommunikation und Wirkung. Sie spiegeln sekundenschnell und direkt menschliches Verhalten und geben ein ehrliches, wertfreies Feedback. Die Arbeit mit Pferden zeigt also einen geeigneten Weg auf, wie gute Führung funktionieren kann. Durch stetige Vertrauensarbeit, Feedback geben und positive Verstärkungen kann sich eine gute Beziehung entwickeln. Der Mensch in einer leitenden Position schärft dadurch seine Sinne auch für kleine Dinge (zum Beispiel bezüglich der Körpersprache), reflektiert mehr seine eigenen Verhaltensweisen, entwickelt ein noch besseres empathisches Verständnis für die Belange des Gegenübers und wird immer sicherer sowie selbstbewusster in seinem Auftreten. Das Training umfasst ein Wochenende und wird von Gertrud & Tebbe Billker auf der Wind Blow Up Farm in Boen durchgeführt.
Das Seminar wendet sich an Führungskräfte im klassischen Sinn, die in diese Aufgabe neu hineingewachsen sind oder die bereits führen und neue Anregungen und Umsetzungsimpulse suchen. Ebenso sind angesprochen Unternehmer/-innen, die als Inhaber/-innen eines kleinen oder mittleren Unternehmens auch Führungsaufgaben wahrnehmen müssen und diejenigen, die mit ihrem praktischen Tätigsein Führungsmuster ausfüllen.
In diesem Modul bearbeiten wir die Themen:
- Rolle und Haltung in der Führung: Wie setze ich meine Stärken ein?
- Führungsbeziehungen
- Klare und ergebnisorientierte Gesprächsführung,
- Feedback als Führungsinstrument
Alle Modelle und Theorien werden sofort auf die tägliche Führungspraxis angewendet. Es wird ausprobiert, reflektiert und Sie erhalten ein wertschätzendes Feedback, das Ihnen Orientierung gibt.
Wo viele Menschen viel Zeit miteinander verbringen, bleiben Konflikte untereinander nicht aus. Konflikte, die als offener oder verdeckter Streit ausgetragen werden, kosten oft viel Energie und Kraft und behindern darüber hinaus unsere Arbeit, unser berufliches Zusammenleben, unser gesundheitliches Wohlbefinden. Konflikte zu einer konstruktiven Lösung zu bringen, in schwierigen Situationen tragfähige Umgangsweisen entwickeln, auf förderliche Weise Kritik und Veränderungswünsche zu formulieren, das sind Ziele dieses Seminares. Es geht darum einen Konflikt zu verstehen, die Ursachen und geeignete Handlungs- und Kommunikationswege zu finden. Auf diese Weise können sich Lösungen im konkreten Umgang mit eigenen Konfliktfeldern ergeben. Darüber hinaus werden Methoden für das Konfliktgespräch vorgestellt und eingeübt.
In diesem Modul bearbeiten wir die Themen:
- Führen in Konflikten
- Schwierige Gespräche meistern
- Wege zu Win-Win-Situationen
- Beziehungsgestaltung und eine Kultur der konstruktiven Zusammenarbeit schaffen
Es wird ausprobiert, reflektiert und Sie erhalten ein wertschätzendes Feedback, das Ihnen Orientierung zur Veränderung gibt.
In der Berufswelt genauso wie im Privaten erleben wir nicht nur durch die rasante technische Entwicklung viele Veränderungen. Das kann verunsichern und stressen. Das Gelingen von Veränderungsprozessen hängt wesentlich vom Verhalten der Führungskräfte ab. Mit Verunsicherung und Stress umzugehen, sich auf neue Situationen einzustellen und ein angemessenes Führungsverhalten zu entwickeln sind Schwerpunkte dieses Seminars. Hier lernen Sie eine Führungsmethodik kennen, die Bereitschaft für Veränderung erzeugt und Widerstände überwindet. Sie erfahren, wie Sie Ihre Mitarbeiter/-innen souverän durch einen Veränderungsprozess führen, mit Emotionen konstruktiv umgehen und die Dynamik im Team positiv beeinflussen. Sie erfahren darüber hinaus, wie Sie mit Ihrem Führungsverhalten grundsätzliche Wandlungsfähigkeiten in Ihrem Team verankern können - einer der Erfolgsfaktoren in der Zukunft.
Inhalte:
- Veränderungsbereitschaft und -motivation wecken, Akzeptanz schaffen
- Die eigenen Emotionen und die Ihrer Mitarbeitenden reflektieren
- Veränderungsblockaden erkennen und überwinden
- Die Herausforderungen der eigenen Sandwich-Position meistern: auch mit eigenen Bedenken gegen die Veränderung und eigenen Unsicherheiten gut umgehen
- Unterschiedliche Veränderungstypen kennenlernen und das eigene Führungsverhalten flexibel darauf ausrichten
- Grundsätze wirksamer Kommunikation - mit lösungsorientierter Sprache Lösungsraum schaffen
Fachlich hervorragende Mitarbeiter/-innen werden häufig in Führungspositionen gehoben. Dieser Rollenwechsel ist meist eine besondere Herausforderung. Denn als Führungskraft müssen Sie erstmals den Erwartungen unterschiedlicher Hierarchien gerecht werden. Neben der fachlichen Kompetenz gilt es nun auch die sozialen und methodischen Führungskompetenzen unter Beweis zu stellen. Wer das Führungshandwerk nicht optimal beherrscht, kann entscheidende Fehler begehen. Dies können Sie von Anfang an vermeiden, indem Sie die Grundlagen von Menschenführung kennen. In diesem Seminar lernen Sie Ihre Führungsposition ganz auszufüllen, sich selbst und andere zielorientiert zu führen und Ihre Persönlichkeit als Führungskraft auszubilden und zu stärken.
Inhalte:
- Den Rollenwechsel erfolgreich meistern
- Mit widersprüchlichen Erwartungen umgehen
- Prioritäten setzen und sich selber treu bleiben
- Führungspsychologie: Unternehmenskultur vs. persönliche Werte
- Führungspersönlichkeit entwickeln, indem Sie Stärken gezielt einsetzen und die Wirkung auf Andere überprüfen
- Wirksames Führen - So gelingt es in der Praxis
- Führungsstile und situatives Führen
Mit diesem Kurs ergänzen Sie Ihre Führungsinstrumente-Toolbox. Anhand zahlreicher Übungen werden konkrete Situationen aus dem Führungsalltag besprochen und trainiert. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.
Wir alle kennen das! Der wohl durchdachte Plan des Tages oder Projektes wird über den Haufen geworfen! Und nun? Stress, Hilflosigkeit und Ohnmacht sind an der Tagesordnung. Keine gute Voraussetzung, um präsent zu sein und mit voller Kraft ans Werk zu gehen. Entwickeln Sie Ihr eigenes effektives Zeitmanagement, um in Zeiten von hoher Komplexität neue Wege für sich und den Umgang mit Erwartungen zu finden.
Inhalte:
- Ihre Ausgangssituation und subjektive Standortbestimmung
- Selbstmanagement statt Zeitmanagement
- Analyse von Selbstorganisation und Arbeitsstil
- Typische Zeitfallen persönliche Zeitdiebe
- Methoden der Zeit- und Arbeitsplanung
- Ihr Verhältnis zur Ordnung
- Die Prioritäten des neuen Zeitmanagements
- Work- Life-Balance oder Work-Life-Flow
- Transfer in die Praxis

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen