Kursangebote >> Demnächst >> ?ƒœbern?ƒ¤chste Woche

Seite 1 von 3

freie Plätze Facebook, Whatsapp, YouTube, Twitter, Instagram, Tinder

(Papenburg, ab Fr., 2.3., 18.00 Uhr )

In diesem Workshop geht es darum, die digital vernetzte und schnelle Welt von Kids und Jugendlichen besser zu verstehen. Dabei erkläre ich Ihnen, worum es sich bei den vielen Apps und Netzwerken handelt. Zusammenhänge werden sichtbar gemacht und Fragen beantwortet. Ihre Erfahrungen werden mit einfließen.
Die Chancen und Risiken von Social Media werden hinterher klarer und verständlicher.

Anmeldung möglich "Reichsbürger - Die unterschätzte Gefahr"

(Papenburg, ab Mo., 26.2., 19.30 Uhr )

In Deutschland werden mehr als 12000 Menschen zu den sogenannten Reichsbürgern gerechnet. Für sie ist die Bundesrepublik kein souveränes Staatsgebilde, sondern das Deutsche Reich aus der Zeit vor 1945 besteht fort. Gegenwärtig würden fremde Mächte im Hintergrund die Fäden ziehen. Manche von ihnen gründen auch eigene Reiche, wie etwa der König von Deutschland in Wittenberg, stellen eigene Pässe und Führerscheine aus. Viele erkennen die deutschen Behörden nicht an, verweigern Bußgeldzahlungen und Steuern.
Lange Zeit hielt der deutsche Staat die Angehörigen dieser Szene für Spinner und tat sie als ungefährlich ab - bis im Oktober 2016 ein Polizist in Franken von einem Reichsbürger erschossen wurde.
Der ausgewiesene Rechtsextremismus-Experte Andreas Speit beleuchtet zusammen mit zehn Fachleuten in seinem Buch die Ideologie und die Akteure der verschiedenen Reichsbürger-Gruppierungen. Sie analysieren deren Weltbild und beschreiben, wie ihnen angemessen begegnet werden kann.
In seiner Lesung werden Motive, Hintergründe und Ziele der neuen Bewegung deutlich und es gibt Raum für Fragen und Diskussion.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Vielfalt statt, gefördert vom Bundesministerium des Inneren (BMI).
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 04961/ 922317.

Anmeldung möglich Vorsorgevollmacht - Patientenverfügung

(Papenburg, ab Mi., 28.2., 19.30 Uhr )

Jeder kann durch Krankheit, Unfall, geistige oder körperliche Gebrechlichkeit in die Situation geraten, geschäfts- oder handlungsunfähig zu werden. Deshalb sollte zur rechten Zeit vorgesorgt werden, damit nicht Fremde gegen den Willen des Betroffenen Entscheidungen über sein Schicksal, Leben und Sterben treffen.
Dieser Vortrag informiert über die aktuelle Rechtslage und gibt praktische Hinweise zum Verfassen eigener Verfügungen, damit der persönliche Wille entsprechend Berücksichtigung findet.

Anmeldung möglich Die motorische Entwicklung von Krippenkindern

(Papenburg, ab Sa., 3.3., 9.00 Uhr )

Die motorische Entwicklung von Krippenkindern ist besonders beeindruckend. In diesem Seminar geht es um die sensorische und motorische Entwicklung im Alter von 0-3 Jahren, in der das Kind das Fundament für seine spätere Lern- und Leistungsfähigkeit entwickelt. Somit ist es für eine Krippenfachkraft von besonderer Bedeutung, die physiologische Entwicklung eines Kindes zu kennen. Nach diesem Seminar können Sie Abweichungen von der physiologischen Entwicklung im Alltag erkennen, kennen mögliche Ursachen und bekommen alltagsnahe Fördermöglichkeiten, um das Kind in seiner Entwicklung zu unterstützen. Die Zeit am Wickeltisch bietet eine wunderbare Ressource, um dem Kind in seiner Entwicklung zu helfen. Das Seminar basiert auf dem Konzept "Pädagogische Praxis für Kindesentwicklung (PäPKi®)" von Dr. W. Bein-Wierzbinski.
Bitte bequeme Kleidung, Socken und eine große, möglichst bewegliche Puppe mitbringen.
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.
Ertrag und Qualität des Obstes hängen im wesentlichen vom richtigen Schnitt des Gehölzes sowie von einer naturnahen Düngung und Pflege ab. In diesem Kurs werden die Grundbegriffe vermittelt und die Rückschnittstechniken erläutert, die beim Obstbaumschnitt zu beachten sind. Der Kurs findet nach Absprache in Esterwegen, Sögel oder Werlte statt. Der Praxistag ist am folgenden Samstag von 9 bis 12 Uhr nach Absprache im Garten eines Teilnehmers.
Anmeldungen bitte an Familie Schröder, Sögel, Tel. 05952/9419735.

freie Plätze Erlebnistanz - Tanzen im Sitzen

(Papenburg, ab Sa., 3.3., 14.30 Uhr )

Tanzen im Sitzen bereitet Freude und fördert soziale Kontakte. Es regt Herz und Kreislauf an, macht die Gelenke beweglicher, kräftigt die Muskeln, steigert die Konzentration und ist sicher die schönste Form des Gedächtnistrainings.
Nach Musik mit Volksliedern, bekannten Schlagern, Walzermelodien, Samba oder Polka tanzen wir ohne Leistungsdruck gemeinsam in geselliger Runde. Angeboten werden gymnastische Tänze, Thementänze, Tänze mit farbigen Tüchern und anderen Handgeräten sowie lockere Mitmachtänze.

Anmeldung möglich Ukulele für Jung und Alt

(Papenburg, ab So., 4.3., 11.00 Uhr )

Ukulele ist hawaiianisch und bedeutet "hüpfender Floh". Dieses schöne Instrument ist klein, kräftig im Klang, preiswert und leicht zu erlernen. Das ideale Instrument für alle, die einen einfachen Einstieg in die Welt der Musik und des eigenen Musizierens suchen.
Der Kurs vermittelt die wichtigsten Grundlagen und die ersten Griffe und Schlagmuster zur Liedbegleitung. Erste Erfolge stellen sich schnell ein. Das wird garantiert. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt, auch keine Notenkenntnisse.
Eine Sopran-Ukulele (Stimmung: g-c-e-a) ist mitzubringen. Wer kein Instrument besitzt, kann sich eine Ukulele für 5 Euro leihen.
Es wird mit dem Lehrbuch: "Let’s play Ukulele" gearbeitet; die Anschaffung wird empfohlen, auch um zuhause autodidaktisch weiter üben zu können.

Anmeldung möglich Chopin und das Klavier

(Papenburg, ab Fr., 2.3., 9.30 Uhr )

Der 1810 in der Nähe von Warschau geborene Komponist Frédéric Chopin hat - sieht man von einer Reihe von Werken für Klavier mit Begleitung des Orchesters sowie einigen Kammermusikwerken ab - fast ausschließlich für das Klavier komponiert; auch machte er sich als Pianist einen Namen. Dies bedeutete in jener Zeit, dass man, im Unterschied zu heute, vor allem mit eigenen Werken auftrat und in Konzerten auch am Klavier improvisierte. 1831 reiste er über Wien nach Paris, der damaligen Metropole der Pianisten, von wo aus er nie mehr in seine Heimat zurückkehren sollte. Nach einer letzten größeren Reise nach England verstarb er mit nur 39 Jahren in Paris. In seinem Werk spielen Tänze eine bedeutsame Rolle: Walzer sowie Tänze aus seiner Heimat, insbesondere der Mazurek und die Polonaise. Daneben komponierte er Balladen, Etüden, Impromptus, Nocturnes, Préludes Scherzi, Sonaten.
Chopin revolutionierte, ähnlich wie der nur wenige Jahre jüngere Franz Liszt, die Technik des Klavierspiels, was unter anderem auch bei der detaillierten Betrachtung ausgewählter Werke der verschiedenen Gattungen thematisiert werden wird.

freie Plätze Sütterlinschrift schreiben und lesen lernen

(Papenburg, ab Sa., 3.3., 9.00 Uhr )

Oma und Opa haben sie noch gelernt, die Sütterlinschrift. Die Sütterlinschrift ist eine von mehreren Altdeutschen Schriften.
Für Sie ein Buch mit 7 Siegeln? Dann lernen Sie es von der Pike auf. Am Ende des Kurses sind Sie in der Lage, nahezu fehlerfrei zu schreiben und Auszüge von Original-Textvorlagen zu lesen. Dieser Kurs richtet sich an Früher-mal-Sütterlin-Schreiber, Ahnenforschung-Betreiber, Hobby-Archivisten (z.B. Kirchenbücher), Poesie-Album-von-Oma-Besitzer und alle anderen Sütterlin-Interessierten.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Das Leuchten der Erinnerung

(Papenburg, ab Mo., 26.2., 17.00 Uhr )

In ihrem Zustand sollten Ella und John eigentlich keine lange Reise mehr unternehmen - er leidet an Alzheimer, bei ihre wurde ein Tumor diagnostiziert. Doch wie viel Zeit wird ihnen so noch bleiben? Anstatt die letzten Tages ihres Lebens beim Arzt zu verbringen, beschließen die beiden 60-jährigen, ihren geliebten Winnebago, einen Oldtimer-Wohnwagen zu entstauben und sich noch einmal auf die Straße zu wagen. Ziel der Reise, die in Boston beginnt, ist das frühere Wohnhaus des legendären amerikanischen Schriftstellers Ernest Hemingway in Florida. Gegen den Protest der beiden inzwischen erwachsenen Kinder fahren Ella und John die amerikanischen Ostküste hinab bis nach Key West. Aufgrund seiner Alzheimer-Erkrankung ist John häufig abwesend, dafür körperlich vergleichsweise fit. Ella hingegen schwächelt körperlich, ist dafür geistig wach. Kann der Roadtrip den Lebensfunke der beiden neu entfachen?
www.kino.de
Montag, 26.02.2018 und Mittwoch, 28.02.2018, 17 und 20 Uhr

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen